Friday, 7 June 2019

“Hommage à Wim Wenders”, Edizioni Pulcinoelefante

Grazie ad Alberto Carisaghy, l’editore di Edizioni Pulcinoelefante, per questa fantastica edizione fatta a mano, con la collaborazione di Galya Popova.
Edizione X 493
Maggio 2019
30 copie
Osnago

(Per acquisti scrivetemi un messaggio, grazie!)




Friday, 8 March 2019

As many asked me where they can find some of my poems in English, here again: litero-mania.com/author/marco/ Brodsky sang a son, published in the issue N° 106:



Brodsky sang a song



Brodsky sang a song
-it’s what you thought
when you heard his
voice recorded on an
old record spinning
him around
you just came into the room
while the trembling high frequency
of the never landing nasal voice
was meant to keep the importance
right up, in the air
Still you didn’t laugh
because you knew it was
a voice of the past
and his words were
keeping in touch
with us.
Illustration by Galya Popova

Thursday, 3 January 2019

Reisenotiz Nr. 12



Der Blick hat abgelegt. Ich atme auf. Das Schiff liegt ruhig. Ich atme ein.
Ich vergaß die Tage zu zählen. Die Möwen taten so, als hätten sie nichts bemerkt.



Wednesday, 2 January 2019

Reisenotiz Nr. 11

Jeder Wunsch ist ein Stein.
Jeder Stein ist ein Wellenmeer.
Der Staub, den die Steine
auf der Hand hinterlassen,
ist ein Beweis. Ein Anstoß.
Ihre vollkommene Stille schäumt über.
Wir waschen darin unsere Hände.

M.G.



Friday, 7 December 2018

Reisenotiz Nr. 10

Vor mir eine Betrachtung,
in der niemand auf mich wartet.
Auf der anderen Seite des Bildes,
wo Dinge Dinge sind und der Schlick
die Zwischenräume füllt, verweile ich.
Ich bleibe für das Bild unsichtbar.
Und dennoch kommen wir zueinander.




Tuesday, 27 November 2018

Reisenotiz Nr. 9

Die See lässt sich lesen.
Der Himmel bindet ein.
Ein blauer Umschlag verspricht Tiefe.
Ich bin ein Strich dazwischen, während ich
an dein Gesicht denke und merke, es gibt
keinen Unterschied, blickte ich nur
auf das Meer.






Friday, 23 November 2018

KUNSTMUSEUM BONN:

„DAS MAGAZIN ZUR
ADENAUERALLEE IST DA!

Vor einigen Wochen haben wir in Kooperation mit dem @flaneurmagazine  einen Workshop veranstaltet, für den Teilnehmer*innen aus ganz Deutschland angereist sind um die Bonner Adenauerallee unter die Lupe zu nehmen. Zwei Tage lang hat sich dafür unser Foyer in eine temporäre Redaktion verwandelt. Nun ist es endlich soweit: Das Magazin liegt kostenfrei zur Mitnahme in der Flaneur-Ausstellung.

Kommt schnell vorbei: Es gibt nur eine begrenzte Anzahl exklusiv für Besucher*innen der Ausstellung!

Druck und Fotos: takk design“.

Mit einem Beitrag von Marco Grosse, illustriert von Galya Popova.